Mit Affiliate Marketing Geld verdienen: So funktioniert es! (Auch für Anfänger)

Wenn es darum geht, online Geld zu verdienen, stehen Dir nahezu unbegrenzt viele Möglichkeiten zur Verfügung.

Von Digitalen Infoprodukten über Amazon FBA bis hin zum Affiliate Marketing – die Palette an möglichen Businessmodellen ist enorm.

Doch jedes Geschäftsmodell birgt seine eigenen Chancen und Risiken, die Du kennen musst, bevor Du startest.

Gerade um das Thema Affiliate Marketing ranken sich aber viele Mythen.

In diesem Artikel möchte ich mit diesen Mythen aufräumen und Dir genau erklären, wie Du mit Affiliate Marketing online Geld verdienen kannst, selbst wenn Du noch Anfänger bist.

Das heißt ich möchte Dir nicht nur erklären, was genau Affiliate Marketing ist und wie es funktioniert, sondern auch die drei Elemente zeigen, auf denen jedes erfolgreiche Affiliate Marketing Business aufbaut.

Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing bedeutet auf Deutsch „Empfehlungsmarketing“.

Und genau darum geht es auch. Denn als Affiliate empfiehlst bzw. bewirbst Du fremde Produkte.

Wenn jemand Deiner Empfehlung folgt und sich für den Kauf des Produktes entscheidet, bekommst Du dafür vom Verkäufer eine Provision.

Das Ganze ist also eine win-win-win Situation für alle drei Parteien.

  • Der Käufer freut sich darüber, endlich sein Problem gelöst zu haben
  • Der Verkäufer spart sich Werbekosten und verdient Geld
  • Und Du verdienst eine Provision

Damit Affiliate Marketing aber funktionieren kann, musst Du einige Punkte beachten, auf die ich später noch genauer eingehen werde.

Was sind die Vor- und Nachteile von Affiliate Marketing?

Wie jedes andere Online Business auch, hat Affiliate Marketing sowohl Vor- als auch Nachteile.

In meinem Kopf ist Affiliate Marketing die einfachste Methode für Anfänger, um erste Umsätze im Internet zu erzielen.

Wo wir auch schon beim größten Vorteil wären: Es ist einfach.

Denn anders als bei anderen Businessmodellen, brauchst Du um mit Affiliate Marketing Geld zu verdienen kein eigenes Produkt, sondern kannst Dir einfach ein fremdes Produkt aussuchen, dass Du gerne vermarkten würdest.

Dadurch sparst Du Dir enorm viel Zeit und kannst sehr schnell und ohne viel Aufwand die Nische wechseln, solltest Du mit Deiner ersten Wahl keinen Erfolg haben.

Außerdem brauchst Du dich nicht mit der Buchhaltung, lästigen Kunden oder Zahlungsanbietern herumschlagen, denn das übernimmt der Verkäufer selbst.

Alles was Du tun musst ist dafür zu sorgen, dass Leute das Produkt sehen und es kaufen.

Ein weiterer Vorteil von Affiliate Marketing, ist der Verkaufsprozess an sich.

Denn um ein Produkt zu verkaufen, müssen immer zwei Faktoren gegeben sein. Der eine Faktor ist Vertrauen, der andere Expertenstatus.

Im Affiliate Marketing musst Du dich nicht darum kümmern als Experte wahrgenommen zu werden, denn es ist ja nicht Dein eigenes Produkt.

Außerdem wird es Dir leichter fallen, Vertrauen aufzubauen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Bei dem Verkäufer ist es offensichtlich, dass er gut von seinem eigenen Produkt spricht. Denn so verdient er sein Geld.

Wenn Du aber als Affiliate über ein Produkt sprichst, ist es nicht Dein eigenes.

Daher ist es schon weniger offensichtlich, dass Du gut davon sprichst und Menschen sind eher dazu bereit, Dir zu glauben.

Trotzdem hat Affiliate Marketing aber auch seine Nachteile.

Da Du beim Affiliate Marketing nicht selbst der Verkäufer bist, sondern lediglich eine Provision vom Verkaufspreis erhältst, fällt Dein Gewinn pro Verkauf oft niedriger aus als mit einem eigenen Produkt.

Es gibt aber auch Affiliate Programme, die dir Provisionssätze bis zu 90% zahlen. Diese sind aber eher die Ausnahme, nicht die Regel.

Außerdem hast Du beim Affiliate Marketing keine Kontrolle über das Produkt oder den Preis, und bist direkt vom Verkäufer abhängig.

Wenn der Verkäufer also beschließt sein Produkt nicht mehr anzubieten oder stark zu verbilligen, sind auch Deine Einnahmen davon betroffen.  

Woher weiß der Verkäufer, dass er mir eine Affiliate Provision zahlen muss?

Wenn Du Dich dazu entschließt ein Produkt zu promoten, bekommst Du vom Verkäufer einen sogenannten „Affiliate Link“.

Jeder Affiliate Link hat eine einzigartige Endung. Anhand dieser Endung kann der Verkäufer nachvollziehen, durch wen der Verkauf gekommen ist.

Das funktioniert so: Wenn ein Besucher auf Deinen Affiliate Link klickt, wird ein Cookie in seinem Browser gespeichert. Dieser Cookie wird vom Verkäufer ausgelesen.

Da jeder Affiliate seinen eigenen Link hat weiß der Verkäufer, welchem Affiliate er eine Provision zahlen muss.

Wie lange Du eine Provision für einen Verkauf bekommst, nachdem der Besucher die Website verlassen hat ist von Verkäufer zu Verkäufer unterschiedlich.

Informiere Dich also am besten schon im Vorfeld darüber, wie lange der Cookie im Browser gespeichert wird.

Je länger dir der Verkauf zugeordnet werden kann, desto besser.

Denn viele Besucher kaufen nicht bereits beim ersten Mal, sondern erst später, nachdem mehr Vertrauen aufgebaut wurde.

Wie funktioniert Affiliate Marketing, und wie kann ich damit Geld verdienen?

Bevor ich Dir genau erkläre, welche Faktoren wichtig für Deinen Erfolg als Affiliate sind, möchte ich noch mit einem Mythos aufräumen, der sich hartnäckig hält.

Oft hört man von selbst ernannten Affiliate Marketing Experten nämlich, dass man nicht verkaufen muss, um mit Affiliate Marketing erfolgreich zu sein.

Das stimmt leider nicht.

Denn genau betrachtet, unterscheidet sich der Verkaufsprozess für Dich als Affiliate nicht sonderlich von dem Verkaufsprozess anderer Businessmodelle.

Der einzige wirkliche Unterschied besteht darin, dass es beim Affiliate Marketing nicht nötig ist, selbst als Experte wahrgenommen zu werden.

Daher steht im Zentrum nur einer von zwei Faktoren des Verkaufens, und das ist Vertrauen.

Um nun also mit Affiliate Marketing Geld zu verdienen, gibt es Drei Aspekte, die Du beachten musst.

Und das sind:

  • Die Bedürfnisse des Marktes
  • Dein Produkt
  • Dein Verkaufsprozess

Die Bedürfnisse des Marktes

Zu Beginn musst Du Dich erstmal für eine passende Nische entscheiden.

Und das ist sogar der wichtigste Schritt! Denn hier stellt sich heraus, ob Du mit Affiliate Marketing Geld verdienen wirst oder nicht.

Denn nicht in jeder Nische gibt es Menschen, die bereit sind Geld auszugeben.

Daher musst Du genau nach den Bedürfnissen des Markts recherchieren und herausfinden, ob diese Bedürfnisse groß genug sind, um sie mit Geld zu stillen.

Falls Du nach Inspiration für die Auswahl Deiner Nische suchst, habe ich Dir hier eine (für kurze Zeit) kostenlose Liste zusammengestellt, in der Du 167 Nischen findest, die im deutschsprachigen Raum noch unterbesetzt sind. (KLICK)

Dein Produkt

Wenn Du die Bedürfnisse Deines Marktes herausgefunden hast, brauchst Du noch ein Affiliate Produkt, das diese Bedürfnisse befriedigt.

Um ein Produkt zu finden, stehen Dir viele Möglichkeiten zur Verfügung.

Ein paar der größten deutschsprachigen Seiten die Du nutzen kannst um Produkte zu finden, sind:

Auf diesen Seiten findest Du wirklich unglaublich viele fremde Produkte in allen möglichen Nischen, die Du mit nur ein paar Klicks bewerben kannst.

Um auch wirklich Produkte zu finden, die sich am Ende verkaufen, kannst Du nach dem Verkaufsrang filtern.

So bekommst Du schnell ein gutes Bild davon, ob sich ein Produkt für Dich lohnt oder nicht.

Der Verkaufsprozess

Wie bereits erwähnt, unterscheidet sich der Verkaufsprozess im Affiliate Marketing nicht sonderlich von den Verkaufsprozessen anderer Businessmodelle.

Denn um Dein Produkt erfolgreich zu verkaufen, benötigt es zwei Faktoren:

  • Vertrauen
  • Expertenstatus

Denn Menschen müssen zum einen glauben, dass Du ihnen wirklich helfen kannst (Expertenstatus).

Mit Affiliate Marketing Geld verdienen
Vertrauen ist der Schlüssel, um mit Affiliate Marketing
Geld zu verdienen.

Sie müssen aber auch glauben, dass Du es gut mit ihnen meinst und wirklich helfen willst. (Vertrauen)

Das ist im Affiliate Marketing etwas einfacher.

Aufgrund der Tatsache dass Du Dein nicht Dein eigenes Produkt bewirbst, musst Du kein Experte sein um mit Affiliate Marketing Geld zu verdienen.

Alles was Du brauchst, ist Vertrauen. Und das ist der Kernfaktor von Affiliate Marketing!

Denn wie der Name Empfehlungsmarketing schon indiziert, muss jemand auf Deine Empfehlung hören.

Hörst Du auf Empfehlungen von Leuten, denen Du nicht vertraust? Ich nicht.

Das Gute daran ist, dass es Dir einfacher fallen wird Vertrauen aufzubauen, weil Du nicht über Dein eigenes Produkt sprichst.

Würdest Du über Dein eigenes Produkt sprechen, würden Menschen glauben, Du sagst nur dass es das beste ist, weil Du selbst davon profitierst. (Kennst Du einen Verkäufer, der schlecht von seinen eigenen Produkten spricht?)

Beim Affiliate Marketing ist Dein Profit nicht so offensichtlich und viele Menschen wissen gar nicht, dass es so etwas wie Affiliate Marketing überhaupt gibt.

Wie baust Du nun aber Vertrauen auf?

Ganz vereinfacht gesagt, funktioniert es über Zwei Elemente:

  1. Über mehrere Kontakte über einen gewissen Zeitraum
  2. Über einen Wertschöpfungsprozess

Daher ist es wichtig Dir eine Plattform aufzubauen, über die Du Menschen mehrfach erreichen kannst.

Der beste Weg dafür ist eine Email Liste aufzubauen und regelmäßig Emails zu senden.

Wenn Dich jemand mehrfach sieht, dann wird er früher oder später auch darauf vertrauen, dass Du ihm wirklich helfen möchtest.

Selbst wenn Deine Emails nur sehr schlechte Öffnungsraten haben, reicht diese oft schon, um unglaublich lukrativ zu sein.

Das ist auch der Grund, warum viele Marketer immer wieder betonen, dass das Geld im Marketing in der Liste liegt.

Ein weiterer Vorteil der für Email Marketing spricht, ist, dass Du Dir damit eine Liste an Menschen aufbaust, die Interesse an einer bestimmten Nische haben.

Dadurch kannst Du sie immer wieder erreichen, ihnen für sie relevante Produkte empfehlen und noch mehr Geld mit Affiliate Marketing verdienen.

Ich persönlich nutze dafür GetResponse und bin sehr zufrieden damit.

Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, Leute immer und immer wieder zu erreichen. Dazu zählen:

  • SMS Marketing
  • Messenger Marketing
  • Push Notifications

Nun brauchst Du aber noch Kunden, denen Du Produkte empfehlen kannst.

Kunden für dein Affiliate Produkt finden

Das ist der schwierigste Teil.

Denn bevor Du mit Affiliate Marketing Geld verdienen kannst, musst Du Kunden finden, die sich für Dein Produkt interessieren.

Dazu hast Du unterschiedliche Möglichkeiten.

Zum einen kannst Du Dir eine organische Reichweite über Social Media Kanäle aufbauen, zum anderen kannst Du bezahlte Werbung schalten.

Der schnellere Weg ist über bezahlte Werbung.

Dann würde ich Dir aber umso eher empfehlen, Emails zu benutzen, damit Du Deine Interessenten auch weiterhin erreichen kannst.

Mehr zum Thema Kunden gewinnen findest Du in diesem Artikel >>

Fazit

Mit Affiliate Marketing Geld verdienen ist die einfachste Methode für Einsteiger im Online Marketing.

Damit Du in diesem Bereich aber Erfolg haben kannst, ist es unabdinglich, alle drei Faktoren (Kunden mit Bedürfnis, Verkaufsprozess, Kunden finden) zu meistern.

Wenn Du Dich tiefer mit Affiliate Marketing beschäftigen möchtest, habe ich Dir hier einen kostenlosen Kurs zusammengestellt, indem ich die gut gehüteten Geheimnisse der Top-Affiliates aufdecke und Dir zeige, wie Du diese auch für Dich nutzen kannst.

Klick jetzt hier, um Dir den Kurs zu sichern >>

Du möchtest mehr über das Online Geld verdienen lernen?

Dann sind folgende Artikel interessant für Dich:

Online Geld verdienen: Darauf kommt es wirklich an! (Alle Faktoren für Deinen Erfolg) >>

Was ist ein Tripwire im Marketing? >>

Geld verdienen mit Infoprodukten >>

Darek
 

>